WofA - Wohnraum für Alle - Integration braucht ein Zuhause

Wohnraum Für Alle – Integration braucht ein Zuhause ist ein Projekt der Evang.-Luth. Landeskirche in Bayern und dem Diakonischen Werk Bayern – gefördert durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration. Das Projekt ist an zehn Standorten in Bayern aktiv und wird durch Arrival Aid – eine gemeinnützige Organisation zur Unterstützung von geflüchteten Menschen – gesteuert.

Wir arbeiten als einer der Standorte aktiv an diesem Projekt mit und haben dadurch Zugang auf das gesammelte Wissen der 10 Standorte in Bayern, die Konzepte entwickeln, um „Wohnraum für alle“ verfügbar zu machen. Dabei sind die drei Träger des Projekts starke Partner. Unser Wissen und unsere Erfahrung fließt über sie in die Politik und in die Arbeit der Wohlfahrtsverbände zurück. Vor Ort helfen wir, erfolgreiche interkulturelle Mieter-Vermieter-Verbindung zu schaffen. Drei Handlungsfelder prägen dabei unsere Arbeit:

1. Wir beraten Mieter und Menschen mit Migrationshintergrund!
Wir informieren angehende Mieter über Rechte und Pflichten, die in einem Mietverhältnis in Deutschland entstehen und bieten Hilfe bei der Wohnungssuche, Vermieterkontakten, Mietvertrag, ersten Schritten im Mietverhältnis und der Begleitung während des Mietverhältnisses etc. an. Dazu bringen wir einiges an Erfahrung und Wissen ein:

Denn auch in unseren FiB-Beratungsstellen beraten und begleiten wir seit Jahren Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund und sind immer im engen Austausch mit anderen Akteuren in diesen Arbeitsbereichen. Dadurch kennen wir die Menschen, die aus anderen Ländern und Kulturen zu uns kommen. So wissen wir auch, wie mit den Herausforderungen, die sich in unserer Behördenlandschaft stellen, professionell umzugehen ist. Und auch in den Bereichen interkultureller Begegnung sind wir seit vielen Jahren aktiv. Verhalten und besonders die Kommunikationsstile sind in anderen Kulturen oft sehr unterschiedlich. Mit unseren gerade da gemachten Erfahrungen haben wir KnowHow, das uns hilft, Missverständnisse zu vermeiden oder auszuräumen. Wenn es darum geht, an Menschen mit Migrationshintergrund zu vermieten, ist dies ein wertvoller Baustein für ein gutes Miteinander zwischen Vermieter und Mieter.

2. Wir sind selbst Bauherr und Vermieter im sozialen Wohnungsmarkt!
Mit unserem eigenen Engagement sammeln wir täglich Erfahrungen, wenn es darum geht, besonders Menschen, die ihre eigene Heimat verloren haben, bezahlbaren und qualitativ soliden Wohnraum zur Verfügung zu stellen um ihnen ein neues Zuhause zu geben. So leisten wir einen greifbaren Beitrag zur Integration und zu einem guten sozialen Miteinander in unserer Gesellschaft. 

3. Wir beraten Vermieter!
Durch unsere eigenen Vermietungen und die langjährige Beratung anderer Vermieter verfügen wir über solides KnowHow in den Bereichen sozialer Wohnungsbau und Vermietung an Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund. Mit diesem Wissen stehen wir Vermietern und auch Bauträgern zur Seite. Sprechen Sie uns gerne an, denn „beim Reden kommen die Leute zusammen“ und der Erfahrungsaustausch ist die Zeit allemal wert.

Weitere Informationen zum WoFa-Projekt finden Sie auf der WoFa-Internetseite, im Sonntagsblatt und in den folgenden Videos:

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3: