Herzliche Einladung zu Kunst in der Christuskirche

 

Kunst in der Christuskirche
Bildrechte: Foto: Wolfgang Angermeir

Am Sonntag, den 14. August, geht das Projekt „Kunst in der Christuskirche“ in die fünfte Runde. Wolfgang Angermeir, Mitglied der Gemeinschaft bildender Künstler Straubing, zeigt sechs seiner großformatigen Werke in Acryl auf Leinwand. Mit ausdrucksstarken Farben und versteckten Formen variiert er das Thema „Achtsamkeit leben“. Ganz wesentlich für sein Schaffen sind die vielfältigen Naturerfahrungen, die er als begeisterter Bergsteiger unentwegt sammelt, in Farbskizzen festhält und dann neu in seinen Bildern zum Ausdruck bringt. Die Ausstellung wird um 9.30 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst eröffnet. Die musikalische Gestaltung übernehmen Norbert Ziegler (Orgel) und Martin Jungmayer (Saxophon), die Predigt hält Pfarrerin Christine Rießbeck. Wie immer wird der Künstler im Gottesdienst anwesend sein und einige Worte zu sich und seinem Werk sagen. Im Anschluss besteht die Gelegenheit, bei einer Tasse Kaffee miteinander ins Gespräch zu kommen und die Kunstwerke eingehend zu betrachten. Die Ausstellung kann bis Ende Oktober zu allen gottesdienstlichen Veranstaltungen besucht werden, wobei freies Kommen und Gehen jeweils eine halbe Stunde vor und nach den Veranstaltungen möglich ist.

Christuskirche Straubing:Pfarrer Jakob Trapp wird Nachfolger von Hasso von Winning

Jakob Trapp und Ramona Wanninger
Bildrechte: Christuskirche Straubing

Am 1. Juli 2021 ist Pfarrer Hasso von Winning als geschäftsführender Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Christuskirche Straubing in den Ruhestand getreten.

Seitdem haben Pfarrerin Christine Rießbeck und Pfarrer Dirk Hartleben zusätzlich zu ihren eigenen Aufgaben auch noch die vielfältigen Aufgaben übernommen, die die 1. Pfarrstelle der Christuskirche Straubing mit sich bringt.

Pfarrer Dirk Hartleben kümmert sich seit dem 1. Juli 2021 um die Geschäftsführung und die Gremienarbeit. Pfarrerin Christine Rießbeck übernimmt im Moment schwerpunktmäßig die seelsorgerlichen Angelegenheiten im früheren Sprengel von Pfarrer Hasso von Winning.

Am 1. September geht die Vakanz – also die Zeit der unbesetzten 1. Pfarrstelle - zu Ende. Der Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hat Pfarrer Jakob Trapp die 1. Pfarrstelle der Christuskirche Straubing verliehen.

Pfarrer Jakob Trapp ist 33 Jahre alt und freut sich sehr, ab 1. September neuer Pfarrer zu sein an der Christuskirche. Für ihn schließt sich damit der Kreis: Aufgewachsen in Rattenberg, ist er nach dem Abitur, dem Studium in Erlangen sowie seiner Vikariatszeit im mittelfränkischen Georgensgmünd zunächst als Pfarrer z.A. nach Passau-St. Johannes gekommen. Dort hat er in den letzten 3 Jahren seinen Dienst getan. Mit dem Stellenwechsel nach Straubing kommt er wieder zurück in seine Heimat. In der Christuskirche ist er im Jahr 2002 konfirmiert worden.

Dirk Hartleben

 

 

 

Hier finden Sie aktuelle Infos aus den Arbeitsbereichen während der Infektionskrise:
1. KiTa Louise-Scheppler
2. Familienhaus/MGH
3. Kirchengemeinde/Gottesdienste

Auch wenn es nun wieder Gottesdienste und vereinzelte Angebote im Familienhaus geben kann, bleiben wir doch unter der Zusage:

„Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer.“ Jesaja 54, Vers 10

 

 

 

 

 

 

 

Kennenlern Aktion

2  zum Preis 1

wenn Sie einen neuen Gast ins

Begegnungscafé mitbringen!

Begegnungscafé – Was und wo ist das ?

Das Begegnungscafé findet man schon seit einigen Jahren im Familienhaus in der Eichendorffstraße 11.

Ist den Straubingern dieses Café der besonderen Art mit seinem vielfältigen Angebot ein Begriff ? Dabei sehnen sich viele Menschen gerade nach schwierigen Zeiten in der Corona – Krise auf einen Plausch beim Kaffeetrinken und wollen ihre Akkus wieder aufladen.

Unsere Gemeinde kann sich glücklich schätzen ein solches Café als „Oase des Miteinanders“ im Boot zu haben.

Wer neugierig auf die Vielfalt des Begegnungscafés ist, kann gerne zu den Öffnungszeiten vorbeikommen.

Öffnungszeiten des Cafés:

Montag 11 - 13 Uhr  (montags momentan wegen Personalmangel geschlossen)

Dienstag bis Freitag: 8 - 17 Uhr

Samstag 15 – 17:30 Uhr

Langer Samstag durchgehend von 9 - 17.30 Uhr (einmal im Monat)

Sonntag: 14 - 17 Uhr (einmal im Monat)

Das Begegnungscafé ist ein Treffpunkt für jedermann zum gemütlichen Verweilen, für Gespräche oder Spiele. Auch wer alleine sich auf den Weg ins Café begibt, findet in den ehrenamtlichen Mitarbeitern, die das Café betreiben, einen Gesprächspartner. Auch besteht die Möglichkeit mit anderen Gästen ins Gespräch zu kommen oder für sich alleine in aller Ruhe den Cafébesuch zu genießen. Kulinarisch können sich die Gäste vormittags mit verschiedenen Frühstücksvarianten und am Nachmittag mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee und Tee aus fairem Handel zu fairen Preisen stärken. Zudem wird ein günstiges Mittagessen angeboten, das nach Absprache  auch ohne Aufpreis geliefert wird. Zur Vielfalt des Cafés gehören u.a. auch eine Spielecke für Kinder, Gesellschaftsspiele und ein Büchertauschregal. Einmal im Monat findet in der Regel sonntags das Kulturcafé statt. Freitags am Nachmittag findet ein loses Treffen von Menschen mit Handicap statt. Im Foyer des Familienhauses kann man mit etwas Glück auch im „Fairtailer“ fündig werden und somit Lebensmittel aus dem Kühlschrank der Foodsharing – Aktion mitnehmen oder auch Lebensmittel selbst hineinlegen. Auch wird besondere Treue belohnt.

Wer einen neuen Gast mitbringt, erhält eine Tasse Kaffee umsonst (sog. Kennenlernaktion 2 für 1).

Wer neugierig auf die Vielfalt des Begegnungscafés ist, kann gerne zu den Öffnungszeiten vorbeikommen.