Kunst in der Christuskirche

Michael Hornauer
Bildrechte: Christuskirche Straubing
Michael Hornauer

 

Kunst in der Christuskirche

Am Sonntag, den 20. Juni startet mit einem festlichen Gottesdienst um 9.30 Uhr das Projekt „Kunst in der Christuskirche“. Ziel ist es, Künstlerinnen und Künstlern vor allem aus Straubing und der Umgebung Gelegenheit zum Präsentieren ihrer Kunst zu geben. Auf diese Weise möchten wir als evangelische Kirchengemeinde in einen Dialog treten mit zeitgenössischer Weltsicht und Weltdeutung – diesmal im Medium der darstellenden Kunst.

 

Die Zeiten der Pandemie waren und sind noch für alle Kulturschaffenden sehr schwierig. Es gab kaum mehr Möglichkeiten, aufzutreten oder auszustellen. Die Kirchen wiederum haben seit Jahrhunderten eine enge Verbindung zu künstlerischen Ausdrucksformen gepflegt, die aus sich selbst wirken. An diese Tradition wollen wir anknüpfen. Unsere Christuskirche bringt gute architektonische Voraussetzungen mit: Im Gegensatz zu zahlreichen katholischen Kirchen Straubings ist sie ein sehr nüchterner Bau mit viel Platz zum Zeigen großformatiger Bilder. Wer den Kirchenraum betritt, wird sogleich von ihrem Anblick in den Bann gezogen. 

Den Auftakt dieser Kunstreihe, an der sich auch die Gemeinschaft Bildender Künstler Straubing beteiligen wird, macht der Künstler und Grafiker Michael Hornauer aus Münchshöfen – vielen bekannt durch seine beliebten Volksfestdrucke. Er wird im Gottesdienst anwesend sein und einige Worte über sich und seine Werke sagen. Die musikalische Gestaltung übernehmen Magdalena Meidert an der Orgel und Siegfried Hirtreiter mit der Trompete.